Anhang

   
 
     

Info unter www.jk-multimedia.de im Bereich SERVICE

     
             
     
     
             
     

Der Bereich ANHANG dient ...

     
             
     
     
             
     

... der Archivierung von komplexeren Autorenseiten. Soll heißen: Hat eine Autorin/ein Autor Beiträge eingereicht, die im KANDLABER zur Veröffentlichung gelangt sind, so richten wir eine Anhang-Seite unter ihrem/seinem Namen ein. Was wir in diesem Fall unbedingt benötigen, ist eine kurze Biographie mit Foto.

[ZUR STARTSEITE AUTOREN]

     
             
     
     
             
     

... der Übersicht über die wichtigsten Metren und Reimformen "klassischer" deutscher Lyrik. Die Metren (Versfüße) der deutschen Lyrik werden in ihren Grundformen (Bezeichnung, Definition, Beispiel) und in ihrer phonetischen Struktur (als KANDLABER-Hörprobe) dargeboten. Für die Notation wählen wir folgende Abkürzungen: "x" steht für eine (kurze bzw.) unbetonte Silbe; "X" steht für eine (lange bzw.) betonte Silbe. Entscheidend ist in der deutschen Metrik nicht die Länge einer Silbe, sondern deren Betontheit oder Nicht-Betontheit ("akzentuierende Dichtung").

[ZUR SEITE "METREN und REIME"]

     
             
     
     
             
     

... der Dokumentation paradigmatischer Texte; seien dies nun wissenschaftliche Texte oder Forschungsberichte, "typisch" spätpostmoderne Poeme oder lyrisch-experimentelle Hypertexte. Im einzelnen finden Sie hier zur Zeit:

     
             
     
     
             
     

"Worte, Worte, Worte, Worte. Ein spätpostmodernes Vierfachakrostichon." Das Gedicht kann mit mehr Fug und Recht für sich beanspruchen, ein spätpostmodernes Gedicht allererster Güte zu sein. Nicht weil es diesen Anspruch in seinem Untertitel vertritt, sondern weil es in höchst innovativer Weise dokumentiert, was es mit der "spielerischen Überwindung des (Daseins)Kampfes hin zur Kunst auf der Grundlage des Humors" auf sich hat.

Pixel Pegasus, das in Kreisen der Literaturwissenschaft hoch geschätzte Verzeichnis der Web-Literatur, merkt zu Unernst Kandl an: "Sein Gedicht Worte müssen Sie gehört haben!" Und ganz ähnlich ist Unernst Kandl selbst der Meinung, dass Gedichte am besten gelesen, gehört und gesehen werden. Und dass hierzu neue Präsentationsformen erforderlich sein können.

[Gedichttext mit mp3- und wmv-Rezitation]

[WILL ICH LESEN/HÖREN/SEHEN]
     
           

 

   
   
         
   

"G64-4" - dieses unscheinbare Kürzel steht für Unernst Kandls spätpostmodernen Vierzeilergenerator, der auf Ihre interaktiven Auswahlen hin insgesamt 64 verschiedene metrtisch saubere, astrein gereimte und sinnvolle Vierzeiler generiert.

Wenn Sie den Vierzeiler-Generator UNERNST KANDLs starten möchten, klicken Sie bitte hier. In der Generator-Spalte "WEITER" wählen Sie bitte jeweils eine Option (1 bis 4) für den Folgevers aus. "Spielen" Sie ein bisschen mit den -"Zurück"- und "Vorwärts"-Tasten der Browser-History, um die verschiedenen Möglichkeiten auszuprobieren.

[WILL ICH LESEN]

   
         
   
   
         
   

Nach Perspektiven einer literarischen Grundlageninnovation am Übergang von der Post- zur Spätpostmoderne fragt Karl M. Arx; sein Aufsatz kann als der Klassiker unter den Theorieartikeln zur Spätpostmoderne gelten.

[WILL ICH LESEN]

   
         
     
     
             
     

Info unter www.jk-multimedia.de im Bereich SERVICE