NAVIGATION: [FRAMESET]

                 
 

 

   

IMPRESSUM

Dieses Impressum ist gültig seit dem 02.08.2008.

Anbieterkennzeichnung nach dem Teledienstgesetz (TDG):

E-Zine Kandlaber
Dr. phil. Johannes Kühnle M. A.
Schwalbenweg 7, 69123 Heidelberg
Telefon: +49 6221 70 04 94

E-Mail Redaktion: redaktion@kandlaber.de
Internet E-Zine: www.kandlaber.jk-multimedia.de

Inhaltlich Verantwortlicher gemäß § 6 MDStV:
Dr. Johannes Kühnle

Haftungshinweis: Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehme ich keine Haftung für die Inhalte externer Links. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich.


kandlaber ist das (bislang einzige) spätpostmoderne E-Zine für satirisch-humoristische Poesie und Prosa.

kandlaber will als virtuelles Literatur-Magazin

  • über Tendenzen, Perspektiven, Autoren und Werke einer spätpostmodernen deutsch(sprachig)en Literatur informieren, die sich dem Prinzip der "spielerischen Überwindung des (Daseins)Kampfes hin zur Kunst auf der Grundlage des Humors" verpflichtet sieht
  • eine Tribüne für jene Schreibenden bieten, die mit ihren spätpostmodernen Poesie- und Prosawerken (erstmals) an die Öffentlichkeit treten möchten
  • durch die Vermittlung "dichterischen Handwerkszeugs" emanzipatorisch zur qualitativen Verbesserung deutscher Literatur der Gegenwart und Zukunft beitragen
  • die literaturtheoretische Diskussion um spätpostmoderne Konzeptionen fördern
  • der weit verbreiteten Niveaulosigkeit pseudokultureller Machwerke der Massenmedien ebenso anspruchsvolle wie unterhaltende Kreationen entgegensetzen

Als spätpostmodernes E-Zine weist kandlaber bei aller Professionalität selbst einen satirisch-humoristischen Charakter auf.

kandlaber wird herausgegeben von Dr. Johannes Kühnle. Seine E-Mail-Adresse lautet jk@jk-multimedia.de.

kandlaber erscheint unregelmäßig. Zwischenzeitliche Aktualisierungen (auch im ANHANG) sind möglich.

Copyright © 1999-2000 (Unernst Kandls satirische Webpostille) und 2001 bis heute (Kandlaber) bei den Autoren, Künstlern, der kandlaber-Redaktion und Dr. Johannes Kühnle.

Mitarbeiter/innen der Redaktion, ihre Zuständigkeiten (und ihre Kürzel):
Unernst Kandl, Poesie, Prosa, (Kritik der) Sprachverhunzung, Zeitgeschehen (UK)
Dr. Karl M. Arx, Literaturtheorie, Wirtschaftsleben, Verschiedenes (kma)
Dipl.-Psych. Rosa Puder, Trends, Frauen, Sport (ror)
Veronikla Pfleiderer-Bäuerle M. A., Lokales bis Globales (vpb)
B. A. Kunin, Szene, Modern Life (bak)
Dr. Johannes Kühnle, Herausgeber, Literaturkritik, Verschiedenes (JK)

Nachdruck und Vervielfältigung von Texten, Textteilen oder Pointen - auch auf elektronischem Wege - sind nur mit schriftlicher Zustimmung durch den Herausgeber und nach Absprache mit den Urhebern möglich.

Konzeption und Webdesign: Dr. Johannes Kühnle


Rechtlicher Hinweis:

Für alle Links auf der kandlaber-Website gilt: Ich betone ausdrücklich, dass ich im Sinne des Urteils des Landgerichts Hamburg vom 12. Mai 1998 keinerlei Einfluss auf Gestaltung und Inhalte der gelinkten Seiten habe. Ich distanziere mich im Sinne dieses Urteils hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten Seiten auf der KANDLABER-Homepage. Diese Erklärung gilt für alle auf dieser Homepage befindlichen Links und für alle Inhalte der Seiten, zu denen die Links bzw. die Banner führen.


Allgemeine Hinweise:

Die Autoren bestätigen durch ihre Manuskript-Einreichung, dass sie diese allgemeinen Hinweise in ihrer jeweils aktuellen Form zur Kenntnis genommen und akzeptiert haben. Die Autoren können ihre Werke unter ihrem Namen oder unter einem Pseudonym veröffentlichen, sie können (und sollten) sich in einer Kurzbiografie (mit Bild im GIF- oder JPG-Format und E-Mail-Adresse) den Lesern vorstellen und auf evtl. bereits veröffentlichte Werke hinweisen. Wenn möglich, sind lyrische oder kürzere Prosa-Texte durch eine Rezitation (WAV- oder MP3-Datei bis zu einer Größe von max. 500 KB im E-Mail-Attachment) zu ergänzen.

kandlaber veröffentlicht keine rechtsradikalen, volksverhetzenden, rassistischen, militaristischen, (neo)liberalen, papistischen und/oder pornografischen Texte.

kandlaber behält sich das Recht vor, einzelne Manuskripte - auch ohne Begründung - nicht zu veröffentlichen.

kandlaber behält sich vor, nur mit solchen Personen zusammenzuarbeiten, die die og. Zielsetzungen anerkennen.

kandlaber sichert ausdrücklich zu, dass Werke und Adressen der Autoren nicht ohne deren Einverständnis an Dritte weiter gegeben oder auf andere Weise weiter verwendet werden. Für den Inhalt der Manuskripte ist der Autor jeweils allein verantwortlich; es gilt das Urheberrecht.

kandlaber wird bis auf weiteres keine finanzielle Honorierung für veröffentliche Beiträge vornehmen.